40 Jahre
40 Jahre
 

Die GLUZGER     –eine nicht ganz gewöhnliche Dixieland-Band-

Als „Gluzger“ wird hierzulande der Schluckauf bezeichnet, in anderen Gegenden des Schwabenlandes auch „Häcker“, „Hickser“, „Glugser“ oder ähnlich genannt. Bekanntermaßen entsteht dieser in der Regel nicht nur aber auch durch den übermäßigen Genuss alkoholischer Getränke, was allerdings nicht Hintergrund für den Bandnamen war.  Diese Namensgebung liegt bereits über 45 Jahre zurück, als ein gleichnamiger Stammtisch in Rottenburg einen „Reing’schmeckten“ aufnahm, der regelmäßig den ‚Gluzger‘ mit dem ‚Rülpser‘ verwechselte und ... diesem Kreise entstammt die Band. Mittlerweile hat sich der Bandname so etabliert:

 

                                    G  = granadamäßig

                                    L  = laut

                                    U  = und

                                    Z  = ziemlich

                                    G  = gued

                                    E  = em

                                    R  = Rhythmus.

 

6 Hobbymusiker machen bereits 40 Jahre ihren weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten „Schwôbajazz Pur!“ d.h. Dixieland, Blues sowie eigene Titel in schwäbischer Mundart.

Dies sind: Rainer Ruf (tp), Claus Nopper (tb), Matthias Hans (cl/sax), Karl-Otto Schmidt (b/sous), Ralf Nopper (dr) und Rupert Leger (bjo/git/voc).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die GLUZGER-Jazzband